Das haekelschwein Blog

Twitter Facebook Simplesachen Blog lesen

Aus meinen Tweets der 17. Kalenderwoche 2012

29.04.2012 23:59

Ob die Unprofessionalität der Piraten wohl jemals so viel Schaden anrichtet wie die Professionalität von CDU und SPD?

Die einen nennen es Betreuungsgeld, die anderen Zuschuss für Mercedes-Kindersitze.

Wenn Anonymität zu schlechtem Benehmen führt, sollten Polizisten auf Demos unbedingt Namensschilder tragen.

Zeit ist Geld, aber ich spare mir den Umtausch und genieße sie gleich so.

Ein paar Twitterregeln von @KatiKuersch. Ich halte mich allerdings nicht an alle.

Statt durch hohe Gehälter könnte man die Geltungssucht von Managern durch Titel befriedigen und den „Herrn Kommerzienrat“ wieder einführen. Es gab die Titelabstufungen Kommerzienrat, Geheimer Kommerzienrat und Wirklicher Geheimer Kommerzienrat. Von Anton Schlecker bis Steve Jobs.

Es gibt auch Menschen, die Selbstreflexion nicht nur vom Schminken kennen. Sondern vom Rasieren.

In meine Stammkneipe gehe ich nicht mehr, die ist nicht Marktführer, da gibt es kein Besucherwachstum mehr.

Liebe und Karriere sind ja nicht verkehrt, aber Radieschen mit Kräutersalz sind der eigentliche Sinn des Lebens.

Lese in einem alten Comic gerade Supermans Adresse: 344 Clinton Street, Metropolis, USA. Wird der in StreetView sicher verpixelt haben!

Die Produkte Steuern sparender Großkonzerne zahlt man im Grunde doppelt: An der Kasse und beim Finanzamt.

Man kann Konzerne nicht zwingen, mehr Steuern zu zahlen, als sie müssen, aber man kann sie zwingen, mehr Steuern zahlen zu müssen.

Zurück