Selbstverteidigung

Horde aus zehn Schweinchen

Viele Bürger sind bereits Opfer eines Verbrechens geworden oder haben es sich zumindest fest vorgenommen.

Wir empfehlen daher, zur Selbstverteidigung stets ein geladenes haekelschwein im Halfter zu tragen, um Angreifer im Notfall abwehren zu können.

Zum Führen eines haekelschweins benötigt man zwar keinen Waffenschein, aber der zielsichere Gebrauch erfordert regelmäßige Übung.

In jedem Falle ist maßvolle Zurückhaltung geboten, um nicht einen Notwehrakt in Gewaltexzesse ausarten zu lassen. Hetzen Sie niemals ein Rudel bisswütiger haekelschweine auf einen schon fliehenden Verbrecher. Selbstjustiz muss Sache der Polizei bleiben!

<< info >>