Das haekelschwein Blog

Twitter Facebook Simplesachen Blog lesen

Aus meinen Tweets der 47.-53. Kalenderwoche

03.01.2016 23:59

Firmen wünschen sich als Kunden gut verdienende Idioten und als Angestellte schlecht bezahlte Genies. Dazwischen oszilliert unsere Politik.

Idee: eine Schaumstoff-Bauchbinde, damit einem die Hosen auch nach dem Abnehmen noch passen.

Wir dürfen uns traditionelle christliche Symbole wie Pinguine, Eisbären und rote Zipfelmützen nicht nehmen lassen!

Ich habe Angst, dass der Integrationsbeauftragte bei mir klingelt und mich zwingt, Bier zu trinken, Fußball zu gucken und Schlager zu hören!

Ich habe zu wenige Offline-Kontakte. Aber mal was anderes: Muss man auch an der Supermarktkasse „gerne wieder“ sagen?

Ich bin zu faul, auf ’ne einsame Insel zu ziehen. Könnt ihr nicht ein paar Palmen pflanzen und dann alle auswandern?

Menschen, die ein Semikolon als Satzzeichen nutzen und Menschen, die 5 Ausrufezeichen aneinanderreihen. Dazwischen das gesamte IQ-Spektrum.

Idee: Ein Anti-Eilbote, den man dafür bezahlt, dass er sich gemütlich viel Zeit lässt. Weil man es sich leisten kann. Altruismus als Luxus.

Dass der Weihnachtsmann seine Geschenke nach dem Reichtum der Eltern bemisst und nicht dem Betragen der Kinder, macht ihn unsympathisch.

Wenn man immer frei hat, hat man nie frei.

„Ich bin unglücklich mit dem Mund auf die Packung Toffifee gefallen und habe dabei alle verschluckt.“ Klingt das glaubhaft?

Der Frühstückssaal im Hotel ist so klein, dass die anderen Gäste den Raum verlassen müssen, wenn ich das Brötchenmesser benutze.

„Kommerziell erfolgreich“ ist auch Toilettenpapier.

Zurück